Aktivitäten

Das Neuronetzwerk an Rhein, Lahn und Westerwald 

  • fördert die Zusammenarbeit von Leistungsanbietern, Rehabilitationsträger und von Selbsthilfe.
  • es umfasst die Lebensbereiche Wohnen, Bildung und Beruf mit den Maßnahmen zum Wiedereinstieg, sowie Hilfen zur Tagesstrukturierung
  • setzt sich für fließende Übergänge von Klinikaufenthalten bis hin zur Nachsorge auch ambulant ein.
  • tauscht sich regional und auf Bundesebene aus,
  • gestaltet Nachsorgekongresse mit,
  • hält Vorträge und ist auf Fachtagungen vertreten - auch international,
  • bietet Fortbildungen für Laien und Fachleute an,
  • organisiert Messen gemeinsam,
  • betreut Selbsthilfegruppen
  • und begleitet Angehörigentreffen.

Fortbildung zur Gestaltung professioneller Beziehungen zu Menschen mit erworbener Hirnschädigung

Die Gestaltung von Beziehungen zu Menschen mit erworbener Hirnschädigung ist eine fachliche Herausforderung im Rahmen der Behindertenhilfe und angeschlossener Professionen wie z. B. Logopäden oder Physio- und Ergotherapeuten. Um dieser Herausforderung adäquat zu begegnen, bietet die Stiftung Scheuern für Personen, die beruflich Berührungspunkte mit der genannten Klientengruppe haben, eine Fortbildung an. Die Fortbildung findet vom 30. September bis 1. Oktober 2021 jeweils von 9-17 Uhr in Nassau statt. Inhalte sind die Vermittlung von Grundlagenwissen nach neuestem Forschungsstand, die Fallberatung anhand von Praxisbeispielen, die Maßnahmenplanung, das Krisenmanagement und die Reflexion im Umgang mit schwierigen Betreuungssituationen. Flyer zur Fortbildung
Interessiert? Dann bitte bis 15.9.2021 Anmeldung bei

Birgit Schoemakers
Stiftung Scheuern | Personalentwicklung
Am Burgberg 16 | 56377 Nassau
T. 02604 979-1320
personalentwicklung(at)stiftung-scheuern.de